We

QRTribe: Die wohl schönste F***up Story der Welt

 
Ja, auch wir haben eine F***up Story. Sie trägt den Titel QRTribe und handelt von einer interaktiven Modemarke, die zum Welthit werden sollte. Der große Erfolg blieb zwar aus, einen Weg in die weite Welt fand QRTRibe aber doch. 
 
Wir plaudern heute aus dem Oh-nee-Kästchen, weil Fails dazugehören und QRTribe zu uns gehört. Aber vor allem: weil unsere F***up Story ein Wahnsinns-Happy-End hat. 
Damals im QR-Zeitalter

2011. QR Codes boomen. Sie schmücken Audi-Werbeplakate und Starbucks’ Pappbecher. Selbst in den Nachrichten tauchen die schwarzweißen Quadrate auf. Große Marken nutzen sie, um für sich zu werben und neue Kunden auf ihre Verkaufsseiten zu holen. 
„Warum nicht auf den Trend aufspringen?“, denkt sich das zwölf Jahre junge Digitalunternehmen Zeppelin und hat die zündende Idee: eine interaktive Modemarke namens QRTribe. 

 
 
 
An idea is born

Hinter stylishen Designs und frechen „Check me out“-Sprüchen verbirgt sich ein Motto: Share your life. Wer einen QRTribler erwischt, gelangt per Code-Scan auf sein Facebook-Profil. Für damalige Verhältnisse eine sehr moderne Art des Kennenlernens.
Das Zeppelin-Team kommt in Fahrt. Gespräche mit H&M stehen an, es folgen Modeschauen in Mailand und wichtige Sponsorings. QRTribe wird sogar zum offiziellen Sponsor des Fanclubs von Vasco Rossi. Doch dann…
 

 
 
 
Eher mau als wow

Nach anfänglichem Erfolg gerät das Business ins Stocken. Die Wirtschaftskrise in Italien setzt der gesamten Fashionindustrie zu. So kommt es, wie es kommen muss: Anstatt der internationalen Kleiderschränke füllen sich nur mehr die Lager. 
Zeppelin sieht ein, dass aus dem QRTribe-Traum wohl nichts mehr wird. Und so lagern die Klamotten über Jahre vor sich hin. Und lagern und lagern. Bis endlich…
 
 
 
 
Die Wende kommt

Dann, der geniale Einfall: Warum nicht spenden statt stapeln? Die Zeppelin-Founder nehmen Kontakt zu zwei Hilfsorganisationen auf. Dank Asante ODV und Bauern helfen Bauern Salzburg erreichen die QRTribe-Klamotten ein Flüchtlingslager in Bosnien und Schulkinder in Tansania. Nach all den Jahren ist QRTribe nicht etwa out. In den zeitlosen Designs steckt so viel Herzblut, dass bestimmt noch heute etwas davon überspringt. Freude macht QRTribe allemal. 
 

 
 
 
 
Auch ihr möchtet Menschen in Not unterstützen? Unsere Partner-Hilfsorganisationen freuen sich über eure Spende!
https://asante-bz.weebly.com/   http://www.bhb-sbg.at/
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
 
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.