We
Company
Team

Oh wie schön ist Homeoffice?

Ein Zeppelino berichtet

Morgens ausschlafen, zwischendurch zum Kühlschrank schlendern und den Tag in Jogginghosen verbringen. Das klingt nach einem echten Homeoffice-Traum. Aber ist zuhause wirklich alles so lässig? Wir haben bei unserem Daniel nachgefragt.

 
Wie oft hast du noch Kontakt zu Kunden und Kollegen? 
Eigentlich täglich. Die Remote-Meetings und -Besprechungen funktionieren einwandfrei. Auch Präsentationen kann man per Video problemlos abwickeln und sie ersetzen zurzeit die Meetings direkt beim Kunden oder im Büro. Die wichtigste Regel, damit sie reibungslos funktionieren: Ausreden lassen! Denn sobald zwei Leute gleichzeitig sprechen, versteht man nichts mehr. Außerhalb der Arbeitszeit verabrede ich mich mit einigen Arbeitskollegen gelegentlich zu sogenannten "e-Apéros" zum Anstoßen am Bildschirm. Das kann im Laufe des Gespräches sehr amüsant werden. 🍸🤪

Wenn du einen Gegenstand oder ein Objekt aus dem Büro zu dir nach Hause holen dürftest, welcher wäre das?  
Das ist recht einfach, mein Bürostuhl. Als es vor ca. 40 Tagen hieß, wir gehen ins Homeoffice über, waren eigentlich die wenigsten darauf vorbereitet. Vor allem die, die sonst nie im Homeoffice gearbeitet haben, hat es hart getroffen. Man hat sich natürlich zu Hause mit dem nötigen Equipment eingerichtet, ein Bürostuhl bzw. mein Bürostuhl war aber leider nicht dabei.🤷🏻‍♂️ 

Stell dir vor, morgen würde spontan eine Firmenfeier steigen. Welchen Titel müsste sie tragen? 
Da fällt mir jetzt leider nichts ein, Hauptsache Party! 😉🥳   

Deinen Zeppelino-Kollegen wolltest du sagen… 
„Ihr macht das gut“.🙌🏻 Ich finde es einfach toll, wie wir Zeppelinos mit der derzeitigen Situation umgehen. Jeder Einzelne ist bereit seinen Teil (und noch mehr) beizutragen, damit alles so weiterläuft wie gewohnt. Jeder stellt sich in den Dienst der Firma und seiner Projekte. Es braucht ganz schön viel Selbstdisziplin und Eigenverantwortung, damit das Tagesgeschäft im Homeoffice genauso weiterläuft wie im Büro. Und natürlich ganz viel Vertrauen seitens der Geschäftsführer und der Team-Leader. Und dass das so gut funktioniert, finde ich toll und es macht mich stolz, Teil unseres Teams zu sein. 💪🏻❤️  

Dein Corona-Musiktipp?  
Eigentlich kein bestimmtes Lied und kein bestimmter Interpret. Wichtig ist nur, dass die Musik gute Laune macht und auch im Homeoffice etwas Sommer- und Urlaubs-Feeling aufkommt, da ja trotz Corona der Sommer unmittelbar bevorsteht. Zum Ende der Woche hin können es auch gerne mal die „Malle-Hits“ oder Helene-Fischer-Songs sein. 🙊🤭🕺🏻   

Dein Homeoffice-Motto?  
Aufstehen. Duschen. Kaffee. Arbeiten. Schlafen. Repeat.😅 
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
Maria Egger
 
 
 
 
Du hast noch nicht genug? Diese Magazine-Artikel warten auf dich
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.