Know how

Online Marketing unterm Matterhorn

Hoteliers, Berater und Agenturen treffen sich in Zermatt zum Hopsitality C@mp
 
Social Media Marketing
Der unumstritten wichtigste Social Media Kanal für die Hotellerie in Zermatt ist Facebook. Nicht zu vergessen und immer mehr im Kommen ist Instagram, darüberhinaus motivierte Gabriele Bryant die Teilnehmer Youtube und WhatsApp mit in Betracht zu ziehen.

Funktionieren selbstgedrehte Handyvideos auf Facebook und Instagram wunderbar, so hat ein professionelleres Video auf Youtube ungleich mehr Wirkung. Es gilt also den Geist der gewählten Social Media genau zu kennen und die gewählten Kanäle womöglich auch privat zu nutzen. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit, dass die Inhalte auch andere Menschen begeistern deutlich an.
 
Bewertungen
Die Bewertungs-Session des Hospitality C@mps drehte sich nicht wie sonst häufig um die Frage wie reagiere ich am besten auf negative Bewertungen. Das eine jede Bewertung, und vor allem eine negative, eine Antwort verdient ist allen Teilnehmern klar. Passt etwas nicht kommt eine negative Bewertung fast automatisch.

Das Potential liegt darin so viele Gäste wie möglich zur Abgabe einer Bewertung zu motivieren, da gerade zufriedene oder glückliche Gäste ihr Feedback häufig nicht teilen. Wie können der Hotelier und sein Team also den Gast zu einer Bewertung motivieren? Zwei konkrete Beispiele:

  1. Gerne den Gast während des Aufenthalts auf ein Thema ansprechen, z.b. „wie hat ihnen das Essen geschmeckt?“. Durch die Spezifizierung ist diese Frage weit mehr als die rhetorische Standardfrage „wie gefällt es Ihnen bei uns“ und häufig der Beginn eines Gesprächs. 
  2. Dem Gast beim Checkout ein kleines Gadget, z.b. eine Wasserflasche für die Rückreise mit einer schön gestalteten Etikette, auf der die Bewertungsportale angeführt sind, mitgeben.
Fazit & Ausblick
Neue Menschen kennenlernen, eigene Erfahrungen für Inspirationen und Erkenntnissen eintauschen und ganz praktisch übers Online Marketing zu diskutieren. Das Hospitality C@mp in Zermatt hat mir richtig Spaß gemacht und gerne bin ich bei der nächsten Auflage mit dabei! Bis dahin halten wir dich in unserem Magazine, auf Facebook, TwitterLinkedIn und Youtube gerne auf dem Laufenden.
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
 
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.