Press

Immer einen Schritt voraus mit Zeppelin Group

Erschienen in: Radius - September 2011 - Nr. 08
Zeppelin Group ist Südtirols gefragteste Internet – Marketing - Agentur. Das Unternehmen aus Meran und Mailand, das mittlerweile bis zu 60 Mitarbeiter beschäftigt, findet für seine Kunden bereits seit 12 Jahren maßgeschneiderte Lösungen und abgestimmte Gesamtpakete im digitalen Marketing.
 
Die Unternehmensphilosophie
„Damit wir unseren Kunden einen Mehrwert verschaffen können, ist es bedeutend die verschiedenen Trends der digitalen Branche zu erkennen und richtig einzuschätzen“ erklärt Denis Pellegrini, Vertriebsleiter der Zeppelin Group. Deshalb erarbeitet die Agentur ständig innovative Konzepte und versucht die neuen Entwicklungen der digitalen Branche erfolgreich in ihr Angebot einzubauen.

Der QR – Code und die „mobile“ Welt
Ein Trend, der in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat, ist die allgemeine Verwendung des zweidimensionale QR– Codes (QR steht für „Quick Response“). Dass der Code gerade jetzt zunehmend wichtiger wird, liegt an der stetig ansteigenden Verbreitung der Smartphones. Diese können den QR- Code nämlich mit Hilfe der integrierten Fotokamera bzw. einem kostenlosen Reader lesen und leiten den Benutzer direkt auf die gewünschte Verlinkung weiter. Durch die bidimensionale Form des Codes, ist es möglich Texte oder eben URLs darin zu speichern. Somit bietet der QR-Code, welcher auf jeglichem Material angebracht werden kann und als Verbindung zwischen der „Offline-“ und „Online“-Welt verstanden wird, das ideale Instrument um den Endkunden einfach und schnell zum Unternehmen zu führen. 

Einsatzbereiche & erfolgreiche Projekte
Um zukünftige Kundenwünsche zu antizipieren, hat die Zeppelin Group in den vergangen Jahren sein Produktangebot um den „QRPilot“ erweitert. Dieser bildet eine Plattform, die auf der Nutzung des QR-Codes beruht und die Umsetzung von professionellen mobilen Lösungen ermöglicht. In der Industrieproduktion wird der QR Code unter anderem dazu verwendet, dem Produkt eine Identität zu verschaffen. So hat Zeppelin Group beispielsweise für „Loaker Tenute“ den QR – Wine – Tag entworfen. Durch das Scannen des Codes, auf der Rückseite der Weinflaschen, gelangt der Konsument auf eine mobile Website, auf welcher er nicht nur alle Infos zum jeweiligen Wein erhält sondern auch die Möglichkeit hat diesen sofort nachzubestellen.

Für MAICO, dem führenden Hersteller von Dreh- und Drehkipp-Fensterbeschlägen hingegen wurde die MAICO – ID in Form eines QR-Codes als Aufkleber entwickelt. Hierbei bedient der QR – Code gleich mehrere Zielgruppen. Dem den Endkunden vermittelt die MAICO – ID zusätzliche Produktinformationen und informiert über anfallende Instandhaltungsarbeiten. Für das Fachpersonal wie Monteure und Servicemitarbeiter hingegen stellt der QR-Code ein wichtiges Arbeitsinstrument dar, um erfolgte Arbeitsschritte mittels Applikation einzutragen. „Es ist ausschlaggebend, dass der Code nicht nur einfach da steht, weil er derzeit „in“ ist, sondern dass er dem Unternehmen in jeglicher Hinsicht einen Mehrwert verschafft, aufwändige Arbeitsprozesse erspart und Marketingaktivitäten sowie Kundenbindungsmaßnahmen erlaubt“ erklärt Denis Pellegrini.
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
 
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.