Know how

Display Advertising mit Real time bidding

Das „Real time bidding“ (RTB) hat dem Display Advertising zu einem neuen Höhenflug verholfen. Beim RTB werden Werbe-Impressions über Echtzeit-Auktionen verkauft. Das Ganze wird über eine Plattform mittels einer speziellen Software abgewickelt.
 
Display-Marketing: neuer Höhenflug dank RTB
Die Werbebanner waren die erste Werbeform im Netz. Durch die Entwicklung neuer Marketingkanäle bzw. -instrumente nahm die Bedeutung der Bannerwerbung im Laufe der Jahre stetig ab. Die Verbreitung der Videos im Netz, die Entstehung der Rich-Media Formate sowie die steigende Bedeutung des RTB verhalfen dem Display Advertising zu neuem Ansehen. Das RTB veränderte den Online-Werbemarkt nachhaltig.

Vom Media-Planning zum Audience-Planning
Beim Media-Planning werden die Werbe-Impressions direkt auf verschiedenen Websites oder Portalen eingebucht. Je nach Anzahl der Impressions, dem Werbeformat und der Positionierung bezahlt man den Listenpreis für die Platzierung der Werbung. Beim RTB richtet sich die Planung der Werbeeinblendungen nach dem Publikum („Audience“), also den Zielgruppen, die man erreichen will. Die verschiedenen Werbeformate werden in der RTB-Plattform hochgeladen und gemäß dem Gebot bzw. den Kampagneneinstellungen auf unterschiedlichen Websites platziert.
Die Ziele von Display Advertising
Durch die Kombination von Bild, Text sowie Animationen sind Werbebanner ein ideales Online-Instrument um:

- die Sichtbarkeit der Marke zu erhöhen (die sogenannte „Brand Awareness“)

- seine Produkte und Leistungen zu präsentieren

- profilierte Besucher auf eine Landingpage weiterzuleiten

- konkrete Conversions zu erzielen
 
 
 
 
 
Was sind nun konkret die Vorteile von RTB?
- Reduzierte Kosten: Über das RTB-Verfahren erzielt man in der Regel deutlich niedrigere Preise als bei einem direkten Werbeeinkauf.

- Optimierung der Kampagne: Die RTB-Plattform ermöglicht eine gezielte Optimierung der Kampagnen – über das Budget (Abrechnung mit CPM, CPC oder CPL möglich), die Profilierung der Zielgruppen (z. B. thematisch), die Einstellungen zur Auslieferung (z. B. Uhrzeiten) oder über die Ergebnisse selbst (Impressions, Clicks, Conversions).

- Die Reichweite: Die RTB-Plattformen bündeln das Angebot zahlreicher Vermarkter (z. B. Microsoft, doubleclick by Google, Facebook, ADMETA, PubMatic). So hat man Zugriff auf Millionen von Impressions und zahlreiche Märkte, die im Alleingang schwer zu bearbeiten wären.

- Das Retargeting: Display-Kampagnen im RTB-Modus können mit sogenannten Retargeting-Kampagnen verknüpft werden. Der Besucher, der über eine Kampagne auf meiner Website landet, wird mittels Cookie getrackt und nach dem Verlassen der Seite mit meinen Werbebannern im Netz „verfolgt“.

- Mobile Kampagnen sind ebenfalls möglich.

RTB by Zeppelin
Zeppelin realisiert für seine Kunden internationale Display-Kampagnen über das RTB-Verfahren. Dank der RTB-Plattform haben wir monatlich Zugriff auf über 40 Mrd. Impressions in 60 unterschiedlichen Ländern.

Im ersten Schritt definieren wir gemeinsam mit unserem Kunden die konkreten Ziele der Marketingaktion. Anschließend entwickeln wir die Werbebotschaft und setzen die Banner technisch um. Nach dem Set-up optimieren wir die Kampagne laufend um die Ergebnisse für unsere Kunden bestmöglich zu verbessern.

Ein erstes Referenzprojekt von Rubner Haus haben wir bereits in unserem Magazine präsentiert.
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
 
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.