Events

Brain & Food, die vierte Etappe

Advertising Kampagnen in unterschiedlichen digitalen Kanälen

Die vorletzte Etappe der Brain & Food Tour liegt hinter uns. Unser Kunde Vi.P hat uns einen spannenden Einblick in die Welt der Vinschger Äpfel gegeben und wir haben uns eingehend über Advertising Kampagnen in unterschiedlichen Kanälen unterhalten.
 
Der Apfel mit dem Marienkäfer.
Die Vi.P ist der Verband der Vinschger Produzenten. Pro Jahr werden von 1.720 Bauernfamilien 350.00 Tonnen Äpfel produziert. Neben der wichtigsten Apfelsorte dem Vinschger Golden werden noch acht weitere Sorten angebaut. Seit 2012 arbeiten wir mit der Vi.P zusammen und haben zusammen 2016 ein Gewinnspiel für den italienischen Markt realisiert. 

Worum geht es bei der Realisierung eines Gewinnspiels?
Um erfolgreich ein Gewinnspiel zu realisieren sollten wir folgende Punkte beachten:

  1. Das Ziel muss genau definiert werden. Möchten wir mit dem Gewinnspiel die Brand Awareness steigern oder aber unsere Verkäufe erhöhen.
  2. Wie soll das Gewinnspiel heißen? Der Name sollte möglichst eingängig sein und auch ein Versprechen wiedergeben. Zu jedem Gewinnspiel braucht es natürlich eine passende Landingpage und es muss über eine Kampagne beworben werden, um möglichst viele Teilnehmer anzulocken.
  3. Wer ist die Zielgruppe unseres Gewinnspiels?
  4. Soll unser Gewinnspiel national oder international sein?
  5. Wie soll das Gewinnspiel funktionieren? Worum genau geht es? Es sollte hierbei immer Ziel sein, dass der Nutzer sich mit der Marke beschäftigt. Auch, wenn es nur kurz ist.
  6. Was ist der Preis? Auch hierbei sollten wir uns immer in unsere Zielgruppe hineinversetzen. Ein großer Preis ist nicht gezwungenermaßen auch immer von der Zielgruppe gewünscht.
  7. Wie lange soll das Gewinnspiel dauern und wann soll es stattfinden.
  8. Das Reglement muss bis ins Detail definiert werden, damit wir sowohl uns als auch die Teilnehmer schützen können.
Natürlich gibt es neben der Realisierung von Gewinnspielen auch noch viele andere Methoden, um seine Kunden online zu erreichen. Man bedenke dass inzwischen 36% aller Werbeausgaben in die Online-Werbung fließen, das ist fast genauso viel wie für TV ausgegeben wird (37%).

Das Um und Auf bei Online Kampagnen
Vor wir die Kampagne starten sollten wir immer: die Ziele definieren, die Zielgruppe kennen, unsere Mitbewerber analysiere, die Dauer und das Timing festlegen, ein Budget und einen Medienplan erstellen. Dann kann es losgehen.

Wir haben im Web 2 Möglichkeiten, wir können uns an Kunden wenden, die schon ein Bedürfnis haben. Dafür nutzen wir am besten Google Adwords und erstellen für die verschiedenen Zielgruppen unterschiedliche Suchanzeigen. Jede Kampagne sollte laufend überwacht werden, um sicher zu gehen, dass alles perfekt funktioniert. Hierfür kann es hilfreich sein zu vergleichen welche Anzeige am besten funktioniert und dementsprechend Anpassungen zu machen.

Die andere Art der Kommunikation hingegen richtet sich an all jene, die noch nicht so weit fortgeschritten sind im Entscheidungsprozess. Sie müssen erst inspiriert werden. Hierfür können wir Facebook oder Instagram, aber auch andere Soziale Medien, wie YouTube oder Pinterest nutzen. 

In einer ersten Phase sollten wir versuchen eine Interaktion mit der Zielgruppe zu erreichen. In einer zweiten Phase der Kampagne konzentrieren wir uns auf all jene Nutzer, die schon einmal mit unserer Marke in Verbindung getreten sind. Der große Vorteil von Facebook: Wir zahlen nur den Klick, das heißt wir erreichen Sichtbarkeit und steigern unsere Bekanntheit ohne dafür zu bezahlen.

Neben den Sozialen Medien können wir RTB nutzen. RTB ist Bannerwerbung. Hierbei wird aber nicht mehr, wie in der Vergangenheit eine Anzeigenfläche erstanden, sondern wir definieren eine Zielgruppe. Dieser wird unser Banner angezeigt, sollte auf einer Website ein Werbeplatz noch zur Verfügung stehen. Somit können wir mit kleinem Budget eine große Sichtbarkeit generieren.

Nächsten Donnerstag geht’s mit viel Know-how weiter. Melde dich an, es sind noch Plätze frei!
Wir erwarten dich in Bozen mit dem Thema: Digital Branding mit E-Commerce und Web Marketing.
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
 
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.