Events

Brain & Food, die dritte Etappe

Integrierte Medienplanung: effizientes Marketing online wie offline

Gestern waren wir in der Cusanus Akademie in Brixen und haben uns gemeinsam mit unserem Kunden Pircher und den zahlreichen Teilnehmern dem Thema der integrierten Medienplanung gewidmet.
 
Zu Beginn stellen wir euch Pircher kurz vor.
Unser Kunde, das Familienunternehmen Pircher arbeitet mit Holz und hat dabei drei wichtige Zielgruppen:  Heimwerker, Gartenliebhaber und Kunden des Objektbaus. Die Natur spielt eine zentrale Rolle, sie liefert nicht nur die Rohstoffe: nordische Fichte, Kiefer und Lärche, sondern es ist auch ein Bestreben des Unternehmens sie zu erhalten. Darum werden zum Beispiel alle Abfallprodukte zum Beheizen der Sitze verwendet. 

Alles zum Projekt, das wir in einer sehr guten Zusammenarbeit mit Pircher realisiert haben, findet ihr hier.

Und nun geht’s los ab mitten ins Thema. 
Wir können eine Vielzahl an Kampagnen planen, jede der Kampagnen hat verschiedene Zielgruppen und Ziele. Es kann darum gehen Kunden online abzuholen und in unseren Verkaufspunkt zu bringen, ein neues Produkt zu präsentieren, ein Gewinnspiel zu kommunizieren oder aber Fans zu gewinnen. 

Zu allererst müssen wir uns im Klaren darüber sein, welche Ziele wir erreichen möchten. Die Ziele sollten messbar sein. Ziel könnte es sein Anfragen oder Downloads zu generieren, Mitspieler für ein Gewinnspiel zu erhalten …
Danach gilt es die Audience zu definieren ihre Mico Moments zu verstehen und die Mitbewerber zu analysieren, um zu verstehen welche Kanäle sie nutzen und wie sich das eigene Produkt von ihrem unterscheidet. Schließlich legen wir die Dauer, die Kanäle und Highlights der Kampagne fest.

Letztendlich geht es ans Budget: wie viel haben wir pro Kanal, Markt für online bzw. offline zur Verfügung.
Die Kanäle, die uns zur Verfügung stehen sind vielseitig: TV, Radio, Print, Out of Home und natürlich das Web.


Media spending: Wie wird Werbebudget investiert?
Zur Zeit ist es so, dass 14% des Budgets für Print, 37% für TV, 7% für Radio und 36% für Internet ausgegeben werden. In den letzten Jahren können wir ganz klar die Tendenz erkennen, dass das Budget sich von offline nach online verschiebt. Das jährliche Wachstum der Investitionen in die Online-Werbung beträgt 10-12%. Hierbei gilt es großes Augenmerk auf mobile Ads zu legen. Erstmals übertrifft die Anzahl der mobilen Suchanfragen nämlich jene, die über Desktop durchgeführt werden.

Welche Möglichkeiten haben wir online
Grundsätzlich gilt es Pull und Push zu differenzieren. Bei den Pull-Aktionen besteht ein konkretes Bedürfnis unserer Zielgruppe, hier verwenden wir Anzeige in den Suchmaschinen. Bei Push hingegen wollen wir inspirieren und ein Bedürfnis wecken. Hierfür nutzen wir die Sozialen Medien, DEMs oder auch die große Welt der Offline-Medien.

Kampagnenplanung: where to start?
  1. Wir starten bei uns! Wer sind wir, was zeichnet unsere Tätigkeit aus. 
  2. Wir erstellen eine genaue Timeline mit allen Aktionen, die wir gerne durchführen möchten.
  3. Wir definieren die Strategie, die Kampagnendetails und die Ziele pro Kanal. Es kann hier darum gehen Kunden zu binden, Interaktion aufzubauen …
  4. Der Medienplan wir erstellt.
  5. Wir überwachen die Kampagne kontinuierlich, um sie anzupassen und den Erfolg zu maximieren.
So das wars zum Thema Medienplanung.
Das nächste Event steht schon vor der Tür: wir erwarten dich nächsten Donnerstag bei uns in Meran. Melde dich an!
 
 
 
Artikel weiterempfehlen
 
 
 
Zurück zum Magazine
 
 
 
Good Vibrations
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bereiten. Außerdem werden auch Cookies von Dritten verwendet, um Ihnen personalisierte Werbenachrichten zu senden. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.